Erhalt des Deutschen Reitabzeichens in Silber mit Lorbeer, auf Grund von Turniererfolgen

Laudatio

Gar nicht aus einer Pferdefamilie stammend, nahmen Mutter und Tochter die ersten Longenstunden gemeinsam. Seit ihrem 11 Lebensjahr nimmt sie mit verschieden Pferden an den sächsischen Jugendmeisterschaften teil.
2003 verliebte sie sich als 14 Jährige, in ihren stolzen Vierbeiner und opferte alles Ersparte.
Mit der Sprache der Pferde viel Geduld, Konsequenz und der Unterstützung durch ihren Reitlehrer Matthias Schneider, FN Bereiter ausgezeichnet mit der Stensbeckmedaille und selbst erfolgreich bis zur schweren Klasse, fanden Pferd, Reiter und Trainer zusammen. Zielstrebig, ging dieses Team, den Weg von der ersten Schleife in der E-Dressur, bis zur ersten Platzierung in der schweren Klasse.
Ihren ersten A-Dressur Sieg erritt Sara mit Montine, einem Pferd aus dem Reiterhof Schnabel. Nun ist seit 2007 Feuersturm auf dem Reiterhof Schnabel, beim Team um die Pferdewirtschaftsmeisterin Anke Schnabel, in Meerane zu Hause. Nur wenn sich Pferd und Reiter wirklich wohl fühlen und die Vierbeiner gut versorgt sind, können auch Leistungen entwickelt werden.
2008 gelangen Sara mit Ihrem Pferd die bisher größten Erfolge. Nominierung zum Turnier „Preis der Besten“, Bronze bei den offenen Landesmeisterschaften, Dressur der Damen, Nominierung und erfolgreiche Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Junioren und Jungen Reiter, 8 Platzierungen in der schweren Klasse insgesamt, 5x unter den ersten 5 und 2 Siege!
Diese Platzierungen, sind Vorraussetzung zum Erhalt des Deutschen Reitabzeichens in Silber mit Lorbeer, aufgrund von Turniererfolgen. Eine Neuerung der LPO2000, die die Kluft zwischen dem silbernen und dem goldenen Abzeichen schließen soll.

Lorbeernes Abzeichen
Am 31.08.2008 wurde durch Anke Schnabel, Leiterin des Reiterhofs Schnabel,
und Prof. Dr. Lothar Ungerer, Bürgermeister der Stadt Meerane,
das Deutsche Reitabzeichen in Silber mit Lorbeer, auf Grund von Turniererfolgen,
an Sara Untenzu auf Feuersturm überreicht.